• Internate Teaser Aktuelles
  • Internats-Schnell-Vergleich
    Grenzen Sie Ihre Suche mit einem Stichwort ein

    Stipendienprogramm des Internates Schloss Bieberstein

    Die Stiftung Hermann-Lietz-Schulen vergibt in Zusammenarbeit mit dem „Stipendienfonds der Altbürger und Freunde der Hermann-Lietz-Schulen“ ab Beginn der Oberstufe in Schloss Bieberstein jährlich mehrere Stipendien in Höhe von bis zu 50% des Erziehungsvertrages. Auch zum kommenden Schuljahr werden neue Stipendien vergeben. Die Stiftung will besonders begabten und zugleich initiativen Schülern die Möglichkeit eröffnen, die besonderen Herausforderungen eines Internates für die eigene Entwicklung und die Stärkung der Schulgemeinschaft zu nutzen.

    Die Bewerber müssen folgende Bedingungen erfüllen:

    • gute schulische Leistungen vorweisen; (Notendurchschnitt mind. 2,3 bzw. 10 Punkte)
    • sich auch anderen Aufgaben stellen, die außerhalb des schulischen Feldes liegen.
      Dies können musische, sportliche, soziale oder technische Herausforderungen sein,
      die sie mit Neugier, Leidenschaft und Durchhaltevermögen annehmen.
    • bereit und in der Lage sein, ihre Fähigkeiten in den Dienst der Gemeinschaft zu stellen.


    Die Bewerbungsunterlagen müssen enthalten:

    • Handgeschriebenen Lebenslauf
    • Kurzen Essay: „Was erwarte ich vom Leben in einem Internat“
    • Dokumentation über die Tätigkeiten, die außerhalb der Schule wichtig sind
    • Zeugnisse der letzten beiden Schuljahre


    Eine Auswahltagung findet in der Regel im Mai in Bieberstein statt. Für Rückfragen steht Herr Michael Meister, Tel. 06657 79-0 gerne zur Verfügung. 

     

    Birklehof - Stipendienprogramm

    Der Birklehof zeichnet sich durch ein sehr umfangreiches Stipendienprogramm aus, das Jugendlichen aus allen Einkommensschichten den Zugang zu Bildung an diesem privaten Internatsgymnasium ermöglicht. Über 1/3tel der Schülerinnen und Schüler des Birklehof sind Stipendiaten und tragen so zu der lebendigen Vielfalt bei, die das Internat auszeichnet.

    Neues Stipendium am Birklehof - Dr. Klaus-Weidauer Stipendium

    Zum kommenden Schuljahr 2014/15 vergibt die Schule Birklehof neue Leistungsstipendien:

    Ein „Dr. Klaus-Weidauer Stipendium“ können Schülerinnen und Schüler erhalten, die sich auszeichnen durch

    • die Freude an intellektuellen Herausforderungen
    • ein echtes Interesse am intensiven Austausch mit anderen Menschen und Kulturen
    • die Ausdauer, sich auch mit fachfremden Themen eingehend zu beschäftigen
    • die Neugier, intellektuell oder praktisch neue Welten zu erfahren
    • die Bereitschaft, aus Überzeugung gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

    Diese Leistungsbereitschaft dokumentiert sich auch in sehr guten bis guten Zeugnissen.

    Das Dr. Klaus-Weidauer Stipendium beträgt pauschal 20 Prozent der Regelgebühren und wird unabhängig vom Einkommen der Eltern vergeben. Aufnahmen erfolgen insbesondere in die zukünftigen Jahrgangsstufen 9 und 10 des achtjährigen Gymnasiums.

    Art der Förderung bei allgemeinen Birklehof-Stipendien

    Die Schule Birklehof vergibt Birklehof-Stipendien in Abhängigkeit der Einkommens- und Vermögenssituation der Eltern bis zu einer Höhe von 2/3tel der regulären Schul- und Internatsgebühren (Höhere Stipendien sind möglich bei einer Bewerbung über die Esther und Silvius Dornier Stiftung).

    Im Sinne eines umgekehrten Generationenvertrags hofft der Schulverein, dass Birklehof-Stipendiatinnen und -Stipendiaten im Zuge einer erfolgreichen beruflichen Tätigkeit als Alumni Spendengelder zur Verfügung stellen, um so wieder neue Stipendien zu ermöglichen. Viele der ehemaligen Stipendiatinnen und Stipendiaten tun dies bereits und finanzieren so das aktuelle Programm wesentlich mit.


    Voraussetzungen für ein Stipendium sind:

    • Die Schülerin/Der Schüler besucht die Klasse 5-10 eines allgemeinbildenden Gymnasiums
    • Gute schulische Leistungen insbesondere in den Hauptfächern
    • Die Schülerin/Der Schüler engagiert sich ehrenamtlich in Sport, Musik, Kunst, Naturwissenschaft oder Gesellschaft und ist bereit, dieses Engagement auch in die Schulgemeinschaft des Birklehof einzubringen.

    Es gibt keine Bewerbungsfristen, auch unterjährige Aufnahmen sind – ausreichende Kapazität und Haushaltsmittel vorausgesetzt - möglich.

    Bewerbung

    Bei einem Besuch in Hinterzarten haben Sie und wir Gelegenheit, uns persönlich kennenzulernen. Sind Sie, Ihre Tochter bzw. Ihr Sohn und wir nach diesem Besuch der Ansicht, dass der Birklehof das richtige Internat für die Fortsetzung der schulischen Laufbahn Ihres Kindes ist, stellen Sie unter Offenlegung der finanziellen Verhältnisse den Stipendienantrag.

    Weitere Informationen zum Birklehof finden Sie unter www.birklehof.de

     

    Erstmals Geschichtsstipendium in 2013/14

    Die Stiftung Landheim Schondorf kann, dank des ehemaligen Schülers Dr. Stephan von Katona, besonders begabte Schüler im Fach Geschichte ab dem Schuljahr 2013/14 finanziell mit einem Teilstipendium unterstützen.

    Für das Teilstipendium können sich vorrangig neu eintretende Schülerinnen und Schüler der 10. bis 12. Klasse des Ernst-Reisinger-Gymnasiums bewerben, die die schulischen und internatlichen Aufnahmevoraussetzungen am privaten Internatsgymnasium Stiftung Landheim Schondorf am Ammersee erfüllen. Ein Rechtsanspruch auf ein Stipendium besteht nicht.

    Hauptvoraussetzung sind gute bis sehr gute Leistungen im Fach Geschichte. Daneben muss stets ein besonderes soziales Engagement des Leistungsstipendiaten für die Gemeinschaft im Landheim erkennbar sein. Die Stipendiatin bzw. der Stipendiat soll als „Leuchtturm“ für geschichtliche Aspekte das Internatsleben im Landheim spürbar bereichern.

    Die Vergabe des Dr. Stephan von Katona Geschichtsstipendiums erfolgt, je nach Anzahl der würdigen Bewerber, in Form einer Reduzierung des jährlichen Schul- und Internatsgeldes um derzeit 12.500 Euro bzw. 25.000 Euro.

     

    Esther und Silvius Dornier Stiftung zur Förderung begabter Schüler

    Die 1996 von Silvius Dornier gegründete Stiftung ermöglicht aufgeweckten und vielseitig interessierten Mädchen und Jungen den Besuch ausgewählter Internate - auch wenn die eigenen finanziellen Mittel dazu nicht reichen. In Abstimmung mit Einkommen, Vermögensverhältnissen und Lebenssituation der Eltern wird der Aufenthalt an einer der unterstützten Internatsschulen bis zum Abitur beziehungsweise zum Internationalen Bacchalaureate finanziell gefördert.

    Jährlich vergibt die Stiftung rund 15 neue Stipendien. Die Stiftung will vor allem solche junge Menschen fördern, die nicht nur an schulischen Leistungen interessiert sind, sondern auch ihre sozialen, politischen, naturwissenschaftlichen, musikalischen, künstlerischen oder sportlichen Talente entdecken und ausbauen wollen.

    Hier geht's zur Dornierstiftung

     

    Stipendienstiftung Internat Solling

    Das Internat Solling möchten ihre Schule auch begabten Jugendlichen öffnen, deren Eltern die Kosten nicht tragen können. Schon von Beginn an wollte das Internat Solling, dass auch diese Kinder in ihrer Persönlichkeitsentwicklung vom ganzheitlichen Erziehungskonzept profitieren können. Doch umgekehrt bereichern auch sie die Schulgemeinschaft durch ihre besondere Leistungsbereitschaft und Motivation, ihr Engagement und ihre außergewöhnliche soziale Kompetenz.

    Um die Leistungsstipendien finanzieren und weiter erhöhen zu können, wurde 2007 die Stipendienstiftung gegründet. Diese wurde aus Spenden der ehemaligen Schüler, dem bisherigen Stipendienfonds, aufgebaut und wird stetig ausgebaut. Langfristig wollen wir mindestens 20 Stipendiaten ein jährliches Leistungsstipendium gewähren. Dafür wollen wir in den nächsten zehn Jahren einen Kapitalstock von sechs Millionen Euro schaffen – ein ehrgeiziges Ziel, das nur mit vereinten Kräften gelingen kann. Doch auch die regelmäßigen Kleinspenden sind in diesem Zusammenhang von großer Bedeutung; sie fließen sofort in die Stipendien hinein. An dieser Stelle wollen wir daher auch für all die großen und kleinen Spenden danken, für den unermüdlichen Einsatz zahlreicher Helfer und den des Vorsitzenden des Fundraising-Kuratoriums, Horst-Otto Gerberding. Ohne sie ginge es nicht!

    Alle Informationen rund um die Bewerbung finden Sie hier.