• Internate Teaser Aktuelles
  • Internats-Schnell-Vergleich
    Grenzen Sie Ihre Suche mit einem Stichwort ein

    Einschulung in Marienau

    Montagmorgen, 8 Uhr 30. Schulbeginn in Marienau. Frau Elz begrüßt die neuen Schülerinnen und Schüler. Sie kommen von nah und fern, aus China, Mexiko, Russland und zum ersten Mal ist auch eine Schülerin aus Polen dabei. Natürlich sind alle Neuen aufgeregt, auch die Lehrer, alle anderen freuen über das Wiedersehen nach sechs Wochen Ferien.  Selbst Abiturienten vom letzten Jahrgang sind vorbei gekommen. „Wir können uns einfach nicht von Marienau trennen“, sagt Lea. „Dürfen wir mittags mit Euch essen?“ Ja klar! Was denn sonst?  Mittlerweile stehen die Täufer schon am Teich und warten darauf, alle Neuen mit Schwung ins Wasser zu werfen.  Das ist  in Marienau so Brauch, auch, dass die Klassenlehrer ihre Schützlinge anschließend mit einem Marienauer Handtuch empfangen. Farbe: selbstverständlich dunkelgrün mit dem Marienauer Emblem. Auch Herr Karrasch fliegt in hohem Bogen ins kühle Nass. Er ist zwar nicht neu in Marienau, aber der neue stellvertretende Internatsleiter und somit der Nachfolger von Matthias Ratzlaff. Nach der Dusche, dem Frühstück und der Klassenlehrerstunde kann der Schulalltag beginnen. Allerdings nicht für lange, denn Mitte Oktober heißt es schon wieder: Koffer packen und ab nach Spanien, Amerika, Shanghai, ins Praktikum oder auf Seminarfachfahrt!

    Nach einer Umfrage bei Schülern, Eltern und Mitarbeitern wurden ab heute die Nachmittagszeiten für Interne und Tagesheimer angeglichen und die Förderkurse in die Lernzeit gelegt, damit eine möglichst breite Teilnahme an den AGs möglich ist.