Samstag, den 02. Dezember 2017

Film & Vortrag – 11 Uhr

Persönliche Beratungsgespräche – von 13-18 Uhr

bitte dazu hier anmelden:

kontakt@high-seas-high-school.de

Ort: Steckelhörn 12, 20457 Hamburg bei NOMEN PRODUCTS

—–

Infos zum Projekt | High Seas High School – Das segelnde Klassenzimmer:

  1. Wer kann sich bewerben?

Für die High Seas High School können sich Gymnasialschülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland und dem Ausland bewerben. Neben Schülerinnen und Schülern privater Internate nehmen hauptsächlich SchülerInnen staatlicher Gymnasien teil. In den letzten Jahren ist die SchülerInnen-Crew immer internationaler geworden.

  1. Wie viele Schüler können jedes Jahr mitfahren?

Drei bis vier Schülerinnen und Schüler des Internats Hermann Lietz-Schule Spiekeroog und 22-26 GymnasialschülerInnen aus ganz Deutschland und dem Ausland.

  1. Was ist das genau? High Seas High School – Das segelnde Klassenzimmer…?

Jedes Jahr im Herbst starten bis zu 30 SchülerInnen der 10. und 11. Klasse (G8/G9) aus ganz Deutschland und anderen Ländern zu dieser abenteuerlichen Segelreise über den Atlantik. Knapp sieben Monate sind sie auf einem traditionellen Großsegler unterwegs.

Nach einem Zwischenstopp auf den Kanaren geht es quer über den Atlantik, in die Karibik, nach Panama und Kuba und wieder zurück nach Norddeutschland. An Bord unterrichten vier Lehrer nach gymnasialem Lehrplan.

Segel setzen, steuern, das Wetter lesen, die Gezeiten verstehen, navigieren: Das alles übernehmen die Schüler nach einigen Wochen selbst, bei Tag und Nacht, Wind und Wetter. In Mittelamerika gehen sie für vier bis sechs Wochen an Land; leben in Gastfamilien, lernen Spanisch vor Ort, arbeiten auf einer Finca bei der Kaffee- und Zuckerrohrernte, erkunden auf Exkursionen den Regenwald und lernen Tauchen – eine echte Entdeckungsreise.

Während des Törns wird der gymnasiale Unterricht an Bord erlebbar und realitätsnah: Mathematik und Physik werden beim Segeln und Navigieren lebendig, Erdkunde zum Anfassen bieten Regenwald-Expeditionen, Geschichte und Politik lassen sich auf historischen Routen großer Entdecker nacherleben, Biologie wird in Tauchkursen zum Erlebnis. Am Ende der siebenmonatigen Segelreise wird ein Zeugnis ausgestellt. Die Teilnahme an der High Seas High School – Das segelnde Klassenzimmer ist schulrechtlich anerkannt.

Roald Amundsen

„ Ziele der High Seas High School - Das segelnde Klassenzimmer sind: 1. Verantwortung für sich und andere übernehmen 2. Persönliche Herausforderungen meistern 3. Schulwissen praktisch erfahren 4. Fremde Menschen und Kulturen verstehen und kennenlernen “